We compare primary and secondary marketplaces. Prices might be higher or lower than face value.

Fußballreisen nach Eredivisie

Tickets für die Spiele der Eredivisie sind bei den einzelnen Clubs und bei einer Reihe von Vermittlern erhältlich. Die Inhaber von Dauerkarten können Tickets oft bis zu einer Woche im Voraus kaufen, bevor sie für die Öffentlichkeit verfügbar werden. Sie können sich Ihre Lieblingsmannschaften auf deren Internetseiten, oder auf anderen, ähnlichen Internetseite ansehen, um Ihre Reise zu planen.

Die Niederlande sind ein modernes europäisches Land, das von einem großen internationalen Tourismus profitiert und als solches über eine breite Strecke an Straßen- und Schienenverbindungen verfügt. Das tiefliegende Land ist von vielen Wasserstraßen und Kanälen durchzogen und man kann das Land daher auch per Boot bereisen.

Wie auch andere, wichtige, europäischen Ländern, sind die Niederlande sehr gut per Flugreise zu erreichen und das Land verfügt über zahlreiche internationale Flughäfen für den reisenden Fußballfan. Im Norden des Landes bringt der Flughafen Amsterdam Schiphol die Fans zu Ajax, der dominierenden Kraft in der Eredivisie. Während im Süden der Flughafen von Eindhoven die Fans zum Philips Stadion und PSV Eindhoven bringt. Im Osten des Landes liegt Terlet Airfield, von hieraus kommt man zur historischen Marktgemeinde Arnheim und im Westen bringt Sie der Flughafen Rotterdam vor die Tür der europäischen Legende Feyenoord.

Saison 2018 | 2019

Fakten Eredivisie

Die Eredivisie oder Honor Division, ist die oberste Stufe des niederländischen Fußballs und wurde 1956 gegründet, interessanterweise war das nur zwei Jahre nach dem es professionellen Fußball in den Niederlanden gab. Die niederländische Fußballliga erreichte ihre höchste Platzierung in der Saison 2012/2013, als sie als die neunt beste Liga in Europa von dem europäischen Fußballverband UEFA eingestuft wurde. Die Liga wird von 18 Mannschaften bestritten, wobei jeder Verein gegen seine Gegner jeweils zu Hause und auswärts spielt. Der Verein, der sich am Ende der Saison am unteren Ende der Liga befindet, steigt in die Eerste Divisie (First Division) ab und der Gewinner der gleichen Division steigt automatisch in die Eredivisie auf. Ein Spiel zwischen den beiden letzten Vereinen entscheidet über den letzten Abstiegsplatz. Die Liga hat auch zwei heimische Pokalturniere mit dem KNVB Cup und dem Johan Cruijff Shield.

Jedes Jahr wird der Sieger der Eredivisie der niederländische Nationalmeister und in seiner 59-jährigen Geschichte hat AFC Ajax den Titel am häufigsten gewonnen. Tatsächlich hat Ajax die nationale Meisterschaft in Holland 24 Mal gewonnen, während PSV Eindhoven es 18 Mal geschafft hat und Feyenoord weitere 9 Meisterschafttitel geholt hat. Durch diese Dominanz haben diese drei niederländischen Mannschaften seit 1965 bis auf drei Meisterschaften alle gewonnen.

Die Liga ist sehr beliebt bei den Fans und jedes Jahr zieht sie große Sponsoringverträge an. Im Jahr 1990 wurde der offizielle Name der Liga PTT Telecompetitie, nachdem man sich einen lukrativen 9-Jahres-Sponsoring-Deal mit PTT Telecom gesichert hatte. Im Jahr 2012 wurde bekannt, dass sich Rupert Murdock die Rechte für die Ausstrahlung von Spielen aus der Eredivisie für unglaubliche 12 Jahre gesichert hat, mit einem Deal im Wert von angeblich 1 Milliarde Euro. Als Teil der Vereinbarung erhielt jeder Eredivisie Club für die 12-jährige Dauer des Vertrages über 4 Millionen Euro pro Jahr. Diese finanzielle Freiheit hat dazu beigetragen, dass die Vereine mit den besten in Europa konkurrieren können. Die Live-Spiele wurden von Fox Sports ausgestrahlt und eine Sendung mit den Highlights wurde auf NOS gezeigt.

Historie

Vor der Gründung der Eredivisie 1954 wurde der niederländische Fußball von der niederländischen Fußballliga-Meisterschaft kontrolliert. Als ein reines Amateur-Turnier wurde es durch eine Reihe von Playoffs mit einer Gruppe von regionalen Vereinen entschieden, die in den vergangenen Jahren erfolgreich gewesen sind. Interessanterweise war die Royal Dutch Football Association (KNVB) ihrem Amateur-Status verpflichtet und lehnte jede Form der Zahlung ab und es wurde tatsächlich jeder Spieler suspendiert, der bei dem Erhalt einer Zuwendung erwischt wurde, oder jeder Verein, der Spieler über Transfersummen eingekauft hat.

Doch wie viele andere europäische Fußballligen kam auch hier der Wunsch nach einer Profi-Liga auf, als die Nationalspieler im Ausland anfingen zu spielen. Es verließen so viele Talente die niederländische Liga, dass die KNVB Spieler von der niederländischen Nationalmannschaft suspendierte, wenn sie im Ausland gespielt hatten. Diese Massenflucht, vor allem in die französischen Profi-Ligen, wurde 1953 als Nordseeflut bekannt. Als jedoch niederländische Spieler im Ausland ein Spiel gegen die französische Nationalmannschaft veranstalteten und das Spiel mit einem 2: 1-Sieg gewannen, führte das dazu, dass die Niederländer die Entwicklung ihrer eigenen Profi Fußballliga vorantrieben und die Eredivisie geboren wurde.