We compare primary and secondary marketplaces. Prices might be higher or lower than face value.

Fußballreisen nach Bundesliga

Tickets für die Spiele der Bundesliga können auf den Internetseiten der einzelnen Vereine, oder bei anderen Vermittlern gekauft werden. Allerdings erhalten Dauerkarteninhaber Tickets für Spiele meist eine Woche im Voraus zugeteilt, wenn Sie also einen regelmäßigen Besucher bei einem bestimmten Verein planen, ist vielleicht eine Dauerkarte das Richtige für Sie.

Deutschland ist weltweit führend in einer Reihe von Industrie-und Technologie-Sektoren und weltweit der drittgrößte Exporteur und Importeur von Waren. Deutschland verfügt über eine moderne Verkehrsinfrastruktur, die Bundesliga-Vereine sind durch Straßen- und Schienenverbindungen gut angebunden. Darüber hinaus verfügt Deutschland über eine große Anzahl an internationalen Flughäfen, darunter Frankfurt, in der Mitte des Landes, Düsseldorf im Nordosten, München im Süden, Hamburg im Norden, Stuttgart im Südwesten und Berlin für den Osten des Landes.

Saison 2020 | 2021

Fakten Bundesliga

Die Bundesliga ist die weltberühmte deutsche Profi-Fußballliga und kann in der Welt des Sports mit einem Höchstdurchschnitt von 45.134 Besuchern in der Saison 2011/12 glänzen. Wie bei den meisten europäischen Ligen, werden mit Heim- und Auswärtsspielen 38 Spiele über die Saison gespielt. Interessanterweise ist die Bundesliga eine der wenigen Ligen mit einer sechswöchigen Winterpause, die von Mitte Dezember bis Ende Januar geht.

Die Liga gilt als eine der Besten der Welt und hat eine Reihe bekannter deutscher Mannschaften hervorgebracht, wie den FC Bayern, Borussia Dortmund, den Hamburger SV, Werder Bremen, Borussia Mönchengladbach und den VfB Stuttgart, die sich in der Champions League messen. Basierend auf der Tatsache wie die Mannschaften aus der Liga in europäischen Turnieren abgeschnitten haben, belegt die Liga derzeit Platz 3 der europäischen Elite-Fußballligen. Derzeit qualifizieren sich die vier Top-Mannschaften in der Liga für die UEFA Champions League, wobei die ersten drei direkt in die Gruppenphase kommen und die Mannschaft auf Platz 4 erst noch ein Spiel bestreiten muss, um sich einen Platz in der Gruppenphase zu sichern.

Die Popularität der Ligen hat dazu geführt, dass ihre Spiele weltweit in über 200 Ländern übertragen werden. Diese globale Popularität hat dazu geführt, dass große Einnahmen generiert werden und die Top-Mannschaften in der Liga in der Lage sind erstklassige Spieler aus der ganzen Welt für sich zu gewinnen. Der Erfolg der deutschen Nationalmannschaft ist dem Erfolg der Liga zugeschrieben worden, die Größen wie Lothar Matthäus, Bastian Schweinsteiger und Oliver Kahn für die Nationalmannschaft hervorgebracht hat.

Seit seiner Gründung im Jahre 1963 ist der FC Bayern München die dominierende Mannschaft mit insgesamt 24 Meisterschaften in 53 Jahren. Die Liga wird von 18 Mannschaften bestritten, mit Auf- und Abstieg in die 2. Bundesliga, der zweiten Ebene des deutschen Profi-Fußball. Tatsächlich besteht die professionelle deutsche Fußballliga nur aus zwei Ligen, wobei die Mannschaften unten in regionale Ligen aufgeteilt werden. Der Sieger der Deutschen Bundesliga qualifiziert sich für den DFL-Supercup, einem einmaligen Spiel gegen den Sieger des DFB-Pokals, der deutschen nationalen Meisterschaft.

Interessanterweise unterliegen die Bundesliga-Mannschaften strengen finanziellen Regelungen und jedes Jahr müssen sich für die Liga qualifizieren, sobald sie die Regulierungsbehörden dahingehend zufrieden gestellt haben, dass ihnen keine Liquidierung droht und sie eine solide finanzielle Basis haben.

Historie

Vor der Bundesliga wurde der deutsche Fußball über eine Reihe von regionalen semiprofessionellen Ligen mit einem komplexen System aus Playoffs gespielt, um einen nationalen Meister zu bestimmen. Doch in den 1950er-Jahren begannen die besten deutschen Spiele sich auch in Richtung der Profi-Ligen zu entwickeln und schon bald begann die Gründung einer mitteldeutschen Profifußball-Liga, die mehr auf dem Niveau der europäischen Fußball-Nachbarn war.

In dieser Zeit des Umbruchs der westdeutschen Fußballligen entstand eine eigene Liga für den Osten Deutschlands, auch bekannt als DDR-Oberliga.


Als 1962 Deutschland im Viertelfinalspiel der Fußball-WM in Chile gegen Jugoslawien (0-1) verloren hat, entstand die Forderung nach einer Profiliga und erreichte sogar die Regierung. 46 Mannschaften nahmen an dem Turnier für eine neue Profifußball-Liga teil und 16 Vereine wurden schließlich ausgewählt, um die erste Bundesliga zu bilden. Ihr Erfolg basierte auf dem bisherigen Erfolg, sowie ihrer finanziellen Stabilität. 16 der stärksten semiprofessionellen Mannschaften aus Westdeutschland wurden so zu den Gründungsmitgliedern der ersten deutschen Fußball-Bundesliga. Der FC Köln war der erste Meister der Bundesliga in der ersten Saison 1963/64.